Schmale Pfade

Deutschlands schönste Wanderwege

Schwarzwald - Wasserfallsteig

Wanderung auf dem Wasserfallsteig

Der so genannte Wasserfallsteig verläuft zwischen den beiden Ortschaften Feldberg und Todtnauberg und führt dabei an zwei großen Wasserfällen vorbei. Zum einen an dem etwa 50 Meter hohen Fahler Wasserfall, zum anderen an dem mächtigen, 97 Meter hohen Todtnauer Wasserfall. Der Großteil der Wanderung findet auf der Strecke zwischen diesen beiden Wasserfällen statt. Dabei wechseln sich Feld-, Wald- und Wiesenlandschaften immer wieder untereinander ab. Leider ist dabei die kurvige und meist durchaus gut befahrene Bergstraße zwischen Todtnau und Feldberg oft nicht weit entfernt.


Gleich zu Beginn der Wanderung am Ortsrand von Feldberg geht es aber zunächst in den Wald hinein. Da der Wasserfallsteig durchgehend ausgeschildert ist, besteht übrigens zumindest anfangs kaum die Gefahr vom Weg abzukommen (sofern man den Ausgangspunkt erst einmal gefunden hat, siehe weiter unten). Trotzdem kann es nicht schaden, sich den Wegverlauf zuvor einmal auf einer Karte etwas genauer anzusehen. Der Waldpfad jedenfalls schlängelt sich langsam einen Hang hinunter, von welchem aus man bereits den Waldrand erkennen kann. Schon bald ist dann auch eine größere Wiesenfläche erreicht, die es zu überqueren gilt. Auf der gegenüberliegenden Seite geht es aber sogleich wieder in den Wald hinein.


Hier folgt der Weg nun dem Lauf des Wiesenbachs. Immer mehr und immer größere Felsen säumen dabei zu beiden Seiten den kleinen Wildbach, so dass sich schließlich eine regelrechte, wenn auch vergleichsweise kleine Schlucht herausbildet. Schließlich ist erneut der Waldrand erreicht, hier geht es einmal quer über die Passstraße, wo ein weiterer Pfad beginnt, der diesmal durch offeneres Gelände führt, bis dann wieder ein größeres Waldgebiet erreicht ist. Dort befindet sich dann schließlich auch das erste große Etappenziel, der Fahler Wasserfall. Über einige Treppen gelangt man mühelos bis zum oberen Ende des Wasserfalls, denn schönsten Blick auf den Wasserfall hat man aber freilich bereits von unten. Oben angelangt geht es jedenfalls auf einem dicht umwucherten Waldweg allmählich wieder bergab und schlussendlich auch wieder aus dem Wald hinaus.


Der folgende Wegabschnitt führt überwiegend an Wiesen und Weidflächen vorbei, hier erweist sich die Nähe zur Straße leider auch als besonders störend, zumal sich dieses Teilstück doch ganz schön in die Länge zieht. Kurz vor Todtnau wird der Weg wieder etwas interessanter und angenehmer zu gehen. Zunächst geht es an einem großen Kletterfelsen vorbei, und dann in einem weiteren Waldabschnitt durch die kleine Wolfsschlucht. Nach dem Verlassen der Schlucht ist bereits der Ortsrand von Todtnau erreicht. Der Wasserfallsteig führt nun eigentlich in den Ort hinein, und dann bei der Kirche in Richtung Todtnauer Wasserfall weiter. Ich bin stattdessen bereits wenige Meter nach Verlassen der Schlucht wieder (über einen ebenfalls ausgeschilderten Pfad) steil den bewaldeten Berg hinaufgewandert und dann durch den Wald ebenfalls zum Todtnauer Wasserfalls gelangt. Diese Variante ist allerdings nur bei Mitnahme einer Karte zu empfehlen.


Unabhängig von der gewählten Wegvariante ist der Weg zum Wasserfall mit einigen längeren Steigungen verbunden. Schon von Weitem macht sich das Rauschen des höchsten Wasserfall Baden-Württembergs bemerkbar. Kein Wunder, denn die Wassermassen, welche sich hier über fünf Fallstufen in die Tiefe stürzen, sind schon beachtlich. Beim Aufstieg entlang des Wasserfalls werden einem die tatsächliche Größe und Höhe des Wasserfalls aber erst so richtig bewusst. Vom oberen Ende des Wasserfalls ist es dann nicht mehr weit bis nach Todtnauberg, wo die Wanderung schließlich endet. Alles in allem handelt es sich bei der Tour auf dem Schwarzwälder Wasserfallsteig um eine recht lange und abwechslungsreiche Wanderung, deren Höhepunkte aber zweifelsohne die beiden Wasserfälle darstellen, die mit dem Bus oder Auto auch einzeln ganz gut und in deutlich kürzerer Zeit erreicht werden können. Insofern ist diese Wanderung eigentlich nur solchen Besuchern zu empfehlen, die sich für mehrere Tage in der Gegend aufhalten.


Ausgangspunkt: man kann die Wanderung zwar sowohl in Todtnauberg, als auch in Feldberg beginnen, es empfiehlt sich aber wie hier beschrieben im Ort Feldberg zu starten. Zum einen sind dann deutlich weniger Steigungen zu bewältigen, zum anderen hebt man sich so die Hauptattraktion der Wanderung, nämlich den Todtnauer Wasserfall, bis ganz zum Schluss auf. Der Wanderweg ist zwar durchgehend ausgeschildert, der Startpunkt am Ortseingang von Feldberg (Bushaltestelle Hebelhof) ist aber ziemlich versteckt und kann daher leicht übersehen werden. Der zu Beginn recht kleine Waldpfad findet sich auf der dem Hebelhof gegenüberliegenden Straßenseite hinter einer kleineren Schuttfläche. Sowohl Todtnauberg, als auch Feldberg können von Todtnau aus leicht mit dem Bus erreicht werden. Bei beiden Start- bzw. Endpunkten der Wanderung bestehen zudem ausreichende Parkmöglichkeiten.

Dauer: ca. 4-5 Stunden

Entfernung: ca. 12 km

Schwierigkeit / Anspruch: die Wanderung erfolgt größtenteils auf breiten, gut ausgebauten Wegen, nur vereinzelt gilt es auch mal einem kleineren Pfad zu folgen. Von Todtnau bis zum Todtnauer Wasserfall geht es stellenweise recht steil hinauf, konditionell fordernd ist die Wanderung aber allenfalls aufgrund ihrer Länge. Einkehrmöglichkeiten gibt es nur in den Ortschaften entlang des Weges, kleinere Umwege lassen sich dabei nicht vermeiden. Praktischer ist es daher, sich gleich ausreichend Verpflegung mit ins Gepäck zu packen.

Abstecher / Anschlusstouren: die Wanderung lässt sich nur schwer mit anderen Touren kombinieren, wer sie in umgekehrter Richtung unternimmt, kann aber theoretisch im Anschluss noch einen Abstecher zum Feldberggipfel unternehmen. Besser ist es allerdings sich gleich einen ganzen Tag Zeit für den Feldberg zu nehmen, und auch den Wasserfallsteig als Tagestour zu planen.

Empfohlene Jahreszeit: April-Oktober

Einkehrmöglichkeiten: diverse Einkehrmöglichkeiten in den Orten Feldberg, Todtnau und Todtnauberg

Nützliche Links:

Hochschwarzwald.de - Wasserfallsteig. Informationen zum Wasserfallsteig mit Karte.

Wikipedia - Todtnauer Wasserfall. Wikipedia-Seite zum Todtnauer Wasserfall.

Kommentare (1)

Thema: Wasserfallsteig
0/5 (0)
Gravatar
Baris sagt...
Viel Spa├č beim Wandern!
14 Oktober 2016 16.56
Seite 1 von 1

Kommentar Hinzuf├╝gen

* Pflichtfeld
(wird nicht ver├Âffentlicht)
Geben Sie den dritten Buchstaben des Wortes Wald ein.
 
Die Antwort lautet:
 
Informiere mich via E-Mail ├╝ber neue Kommentare.